Lenz leitet die Fußballabteilung

Es hat mehr als zehn Jahre gedauert. Doch seit Freitagabend hat die Fußballabteilung von Fortuna Walstedde wieder einen eigenen Vorstand. Angeführt wird dieser von Olaf Lenz, der im Gesamtverein den Posten des stellvertretenden Vorsitzenden bekleidet. Zudem beschlossen die rund 45 anwesenden Mitglieder während der Versammlung im Hotel Volking, die eigentlich bereits im März hätte stattfinden sollen, dann aber wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden war und nun nachgeholt wurde, einstimmig eine neue Abteilungsstruktur und -ordnung.

Neben Abteilungsleiter Lenz wurde Clemens Kuhn – im Übrigen der Vorsitzende des Gesamtvereins – zum Geschäftsführer der Fußballer gewählt. Als Kassierer fungiert Karsten Peters. Die Koordination im Bereich der Herrenkicker übernimmt ab sofort Daniel Budde. Bei den Damen kümmert sich Franziska Homann um diese Aufgaben. Im Jugendbereich agiert Michael Reckmann als Koordinator und zum Jugendvertreter wurde Tim Peters gewählt. Zudem wurden Robin Vinnenberg und Anna Weile zu den beiden Kassenprüfern bestimmt.

Zuvor eröffnete Clemens Kuhn den Abend und freute sich, dass nach langer Zeit endlich wieder eine Versammlung möglich sei. „Als Michael Knicker und ich 2014 zum ersten und zweiten Vorsitzenden bei Fortuna gewählt wurden, haben wir es uns zum Ziel gesetzt, dass jede Abteilung einen eigenen Vorstand bekommt“, erklärte er. „Die Breitensportler haben dies bereits im Januar geschafft. Die Fußballer ziehen heute Abend nach“, schob er erfreut hinterher. Dies sei notwendig, um den geschäftsführenden Vorstand zu entlasten und die Abteilung für die Zukunft perspektivisch besser aufzustellen. „So verteilen wir die Arbeit ebenfalls auf mehrere Schultern“, machte Kuhn klar.

Danach stellte er die neue Abteilungsordnung vor, die von allen Anwesenden einstimmig abgesegnet wurde. Ebenfalls nannte er darin einige Schwerpunktthemen wie etwa Öffentlichkeitsarbeit, Weiterbildung der Übungsleiter, Akzeptanzförderung sowie Kooperationen mit anderen Vereinen und Institutionen aus dem Dorf, die der neue gewählte Abteilungsvorstand nun angehen muss. Als weiteres Ziel formulierte er, im Jugendbereich durchgängig von der G- bis zur A-Jugend Mannschaften stellen zu können. „Wir wollen den Nachwuchs behutsam an unsere Seniorenteams heranführen“, betonte er.

Im Anschluss erläuterte Kuhn kurz die neue Abteilungsstruktur. So bilden Abteilungsleiter, Geschäftsführer und Kassierer den Kopf der Abteilung. Um den operativen Bereich kümmern sich die Koordinatoren und der Jugendvertreter. „Nicht zu vergessen sind die Alten Herren, die per Definition zwar zu den Seniorenfußballern zählen, gleichzeitig aber bereits selbst gut organisiert und aufgestellt sind“, berichtete Kuhn. „Sie machen richtig gute Arbeit, engagieren sich viel für den Verein und haben dementsprechend Mitspracherecht im Fußballvorstand“, ergänzte er. „Wir werden sie regelmäßig zu den Sitzungen dazu holen.“ Ein weiterer Bereich, der zur Fußballabteilung gehört, ist das Schiedsrichterwesen. „Wir wollen uns darum in Zukunft besser kümmern und eigene Unparteiische ausbilden“, offenbarte Kuhn.

Nach den Wahlen wandte sich Olaf Lenz an die anwesenden Fußballer, um auf das aktualisierte Hygienekonzept hinzuweisen. „Das Konzept ändert sich fast täglich. Wir werden versuchen, euch immer rechtzeitig die überarbeitete Fassung zukommen zu lassen“, sagte er. Aktuell würden die Hygienemaßnahmen vorsehen, dass keine Umkleidekabinen zur Verfügung stehen würden. „Unsere eigenen werden saniert und die an der Turnhalle dürfen wir laut der Stadt nicht benutzen“, bemerkte er. Dementsprechend müssten alle Mannschaften möglichst umgezogen an- und abreisen. „Wegen der besseren Rückverfolgung wird erstmal auch nur auf dem Kunstrasen gespielt“, so Lenz abschließend.

Clemens Kuhn bedankte sich während der Abteilungsversammlung, ebenfalls bei Hermann Tiggemann, der sich in den vergangenen Jahren mit sehr viel Leidenschaft und Elan „vorzüglich“ um jegliche Belange, die die Fußballer betroffen hätten, gekümmert hat. „Du hast tolle Arbeit gemacht. Dafür wollen wir uns mit einem kleinem Präsent bedanken“, erklärte er. Dieses sei allerdings dem Hochwasser vor wenigen Wochen zum Opfer gefallen und werde selbstverständlich nachgereicht. Von der Versammlung bekam Tiggemann viel Applaus.

Besuche uns auf Facebook

Wir sind auch auf Facebook aktiv. Besuche unsere Fan-Seite und diskutiere über aktuelle Themen, erlebe spannende Live-Streams und vieles mehr rund um unsere Fortuna.

Kontaktiere

Fortuna

Fortuna Walstedde e.V.

Postalische Adressen:

Ameke 42
48317 Drensteinfurt

fortuna-walstedde@t-online.de

Sportanlagen:

Sportplatz: Böcken 32
48317 Drensteinfurt

Sporthalle: Böcken 22
48317 Drensteinfurt

E-Mail schreiben

Dein Weg zur

Fortuna